Immobiliengruppe VGP sieht große Wachstumschancen für den Mittelstand

06. 08. 2014

VGP Park Hamburg

Entwicklung neuer Standorte schreitet zügig voran – Pipeline gut gefüllt

Düsseldorf/Prag – Die VGP Gruppe, führender Projektentwickler für Gewerbeimmobilien, konnte ihren Expansionskurs in Deutschland in den ersten Monaten 2014 weiter festigen. Das aus Tschechien stammende Unternehmen, das bereits im Rhein-Main-Gebiet und in Hamburg Gewerbe- und Logistikparks betreibt und entwickelt, erwarb im ersten Quartal 537.000 m² Grundstücksfläche im Ballungsraum München und ein 47.000 m² großes Grundstück in Höchstadt bei Nürnberg.

Für den VGP Park Höchstadt wurde bereits ein Vorvermietungsvertrag über zehn Jahre mit einem internationalen Großunternehmen unterzeichnet. Insgesamt steigerte die VGP Gruppe ihre Mieterträge im ersten Quartal um rund 14 Prozent auf jährlich 11,9 Millionen Euro gegenüber jährlich 10,4 Millionen Euro im Vorgängerquartal. Dies geht aus dem Anfang Mai veröffentlichten Quartalsbericht hervor. Solide aufgestellt ist das Unternehmen auch bei der Auslastung der Objekte: Das Immobilienportfolio weist für die ersten drei Monate 2014 einen starken Vermietungsstand von 97,2 Prozent auf, die Verträge für die Gesamtmietfläche von 231.934 m² laufen im Durchschnitt 7,7 Jahre.

Vervierfachung des Mietvolumens angestrebt – Großteil davon in Deutschland

Die VGP Gruppe sieht Deutschland als Wachstumsmarkt Nummer eins für die Entwicklung neuer Standorte für Mittelständler und Logistikdienstleister. Jan Van Geet, CEO und Gründer der VGP Gruppe, glaubt an den Wachstumsmarkt Deutschland und an die Mittelständler hier – er hat lange selbst mitteständische Produktionsbetriebe geführt: „Wir investieren seit zwei Jahren verstärkt in deutsche Flächen, die strategisch und verkehrsgünstig gelegen sind. In den nächsten Jahren werden wir hier zahlreiche Logistik- und Gewerbeparks erschließen, denn wir sehen, dass der Mittelstand, der Motor der deutschen Wirtschaft, mehr Raum zum Wachsen und Alternativen für wettbewerbsfähige Standorte benötigt.“

Neben den fertiggestellten und aktuell im Bau befindlichen Projekten (insgesamt 329.730 m²) stehen für die Entwicklung neuer Projekte insgesamt 888.000 m² Mietfläche in allen Märkten zur Verfügung. Davon entfällt mit 582.000 m² der Großteil des Vermietungspotenzials auf Deutschland, gefolgt von 106.000 m² künftiger Mietfläche in der Tschechischen Republik und 200.000 m² in den übrigen Ländern. Insgesamt verfügt VGP damit über eine Pipeline von aktuellen und künftigen Entwicklungsprojekten mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 1,2 Mio. m² (Stand: März 2014). Nach erfolgreicher Projektentwicklung würde die VGP-Gruppe dann - ausgehend von der heutigen Gesamtmietfläche von 329.730 m² - das Mietvolumen knapp vervierfacht haben. Die Ressourcen und die Finanzstärke dazu sind bereits heute in der Gruppe vorhanden.

Gesundes Wachstum auf allen Stufen der Projektentwicklung

Im VGP Park Bingen (Rheingau) fand im März 2014 die Schlüsselübergabe an den neuen Mieter Custom Chrome Europe statt, einem Großhändler für Harley-Davidson Zubehör. Des weiteren begann VGP im ersten Quartal den Bau von vier neuen Produktionshallen, so dass zur Zeit 12 Anlagen erstellt werden, davon 2 in Deutschland (VGP Park Rodgau, VGP Park Hamburg), 6 in Tschechien und jeweils ein Gebäude in der Slowakei, in Rumänien, Ungarn und Estland. Seit Gründung im Jahr 1998 kann die VGP Gruppe, die in ihrem Heimatmarkt Tschechien zu den Marktführern zählt, auch in Zentral- und Osteuropa eine kontinuierliche Wachstumsstory aufweisen und befindet sich auf einem gesunden Wachstumskurs.

Pressemitteilung zum Quartalsergebnis auf Englisch unter http://www.vgpparks.eu/en/press/48-first-quarter-trading-update-2014


Download in druckfähiger Auflösung: http://dl.fhnews.de/vgp/P_Hamburg_ns_011_01.jpg

 


Presse

Petra Vanclová

VGP - industriální stavby s.r.o.


Červený dvůr
Jenišovice 59 CZ-468 33, Jenišovice u Jablonce nad Nisou
Czech Republic